generic-cialisonline.com

test

Vis à vis

 

Vis à vis richtet sich an die neue Nachbarschaft; es soll ein kulturelles gegenseitiges Kennenlernen sein. Vis à vis basiert auf Dialogen der Künstler der Galerie mit seinen direkten Nachbarn.

Die collageartigen Arbeitsprozesse haben im Dezember mit Interviews begonnen. Menschen aus der Nachbarschaft wurden dazu eingeladen, zu berichten, wie und wo sie Kultur in ihre unmittelbaren Umgebung wahrnehmen und was für Wünsche und Ansprüche sie an ein Kreativ.Quartier stellen.


Die Interviews bilden die Grundlage für die weiteren Arbeitsprozesse der unterschiedlichen Künstler. Es entstanden fotografische, malerische und darstellend inszenierte Portraits der Interviewpartner, die im Kontext ihrer Aussagen präsentiert werden.
Mit den Darstellern von Treibkraft.theater erarbeiten Matthias Damberg und Katja Ahlers in wöchentlichen Proben einen Dialog zwischen Schauspieler und Portrait. Es ergibt sich eine skurrile Interaktion zwischen Bild und Akteur.

 
 

Zugleich intoniert ein Sprechchor das aus den Interviews gewonnene Audio-Material. Fotografien, die während der Interviews von Katinka Bennemann aufgenommen wurden, dienen zum einen den Künstlern der bildenden Kunst als Vorlage, zum anderen drücken sie die Stimmung des Entstehungsprozesses aus.

Tanja Prill und Oliver Kahl kommen aus unterschiedlichen Bereichen der Kunst – klassische Malerei und Urban Art. Lassen sich diese Kunstformen miteinander verbinden? Und ob, zu sehen in großformatigen Porträts, in denen klassischer Pinselstrich und geometrische Form spielerisch miteinander harmonieren.

Ein weiteres interdisziplinäres Trio bilden Gabriele Oelker, Marie Kortenbruck und Tim Hellmich. Die klassische Darstellung von Menschen trifft auf Graffiti. Elemente des Interviews sind Quelle ihrer Inspiration. Als Ergebnis sind vielschichtige Porträts entstanden, die den Porträtierten aus unterschiedlichster Perspektive zeigen.

Der kalligrafische rote Faden wird in Form von O-Tönen von Mechthild Pötter an die Wand gebracht und durch alle Räume laufen. Eine Raum-Soundinstallation von Kelle und ein Video von Mike Linde nehmen den Besucher visuell und akustisch mit durch den Prozess der Entstehung.

 

 

 

Galerie der Disziplinen

Tel: +49 176 / 98 42 58 32
Tel: +49 2381 / 1 49 87 91
Email: neonweisz@achtcom.info

Heinrich-Reinköster-Straße 6
59065 Hamm
Deutschland

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Presse